Was sind die SEO Trends der Zukunft? #SEODRIVEN #069

By | August 17, 2019


So Freunde, die 69 Folge von SEO-Driven dreht sich um mein Interview bei SEO-Trainee wo ich ein paar
spannende Fragen beantwortet habe. Ich fass nochmal zusammen, was ich dazu diese Woche schon erzählt habe und hab noch ein zwei Ergänzungen dazu. Ja ich hab ja schon diese Woche darüber
gesprochen, wie ich eigentlich zu SEO gekommen bin. Das hat im Prinzip alles 1998 angefangen, als ich meine erste Website gelauncht habe. Da ging es aber erstmal darum, sich eher in den Suchmaschinen anzumelden und in irgendwelchen Webkatalogen, da hab ich selber mitgewirkt z. B. beim DMOZ, was leider nicht fortgeführt wird. Aber von SEO wie man es in den Folgejahren kannte oder wie man es heute kennt war da noch keine Rede
als dann Google durchstartete. Auch in Deutschland wurde natürlich das Thema mit den
Backlinks dann auch extrem wichtig. Ich habe schon von Anfang an seit 1998, als ich entdeckt habe, dass man Links tauschen kann um an neue Besucher zu kommen für seine
Webseite, mich um Links gekümmert aber wie gesagt mit dem Sinn und Zweck
und Ziel Klicks auf meiner Website zu bekommen. Später als ich dann sozusagen meine
Karriere gestartet habe zuerst bei Zanox wo ich gesehen habe wie Ron Hillmann, Martin Sinner, Werner Noisternigg da entweder als Affiliate oder mit ihren Unternehmen wie Idealo wirklich signifikante Provisionsumsätze gemacht haben, habe ich natürlich auch überlegt dieses SEO+Affiliate-Business scheint ja ganz spanend zu sein und wir haben dann selber hier mit unserem Startup eine ganze Menge an Preisvergleichen eine ganze Weile betrieben und
damit auch eben über SEO und Affiliate sozusagen monetarisiert und dabei mit
den Feeds aus tausenden Shops ebend hunderttausende Produkte aggregiert und das ganze versucht technisch zu optimieren, skaliert dann mit Linkbaits irgendwie auf unsere eigenen Seiten Backlinks zu bekommen.
Diese Party war irgendwann vorbei und glücklicherweise hatte ich aber seit
2005 eben auch nebenbei begonnenen aus diesen Erfahrungen die ich da gesammelt habe natürlich auch Unternehmen zu beraten. Zunächst zu Affiliate und Social Media,
späterer dann aber immer mehr zu SEO weil das das gefragteste Thema war und dementsprechend ist daraus dann auch die Agentur entstanden und seit 2015 sind wir da wirklich sehr stark auf SEO-Driven Content Marketing konzentriert und haben hier schon über 229 Kampagnen
durchgeführt, sind gerade dabei die nächsten zu planen und umzusetzen
dementsprechend einiges an Erfahrung gesammelt. Ja dann habe ich ja dieses Jahr angefangen mit meinem Podcast den du jetzt gerade anhörst oder ansiehst und da war der Grund, dass ich im letzten Jahr umgezogen bin und
dann öfter und länger im Auto saß, keine Lust hatte immer nur lange Hörbücher zu hören oder Musik und dann habe ich diese Podcaster wieder für
mich entdeckt. Zu der Zeit glaube ich startete gerade der Marco Janck der online Marketing Rockstar Philipp Westermeyer haben ihren Podcast da etabliert und der Jens Fauldraht podcastet ja schon lange, das heißt die hab ich dann für mich entdeckt und mir das eine ganze
Weile angehört und dann überlegt, Mensch das würdest du auch gerne machen, aber vielleicht ein bisschen anders und dementsprechend habe ich jetzt eben
dieses Konzept, dass ich täglich versuche einen Podcast life zu stellen und immer pro Woche ein Thema habe womit ich mich dann befasse. Und das ganze in kleineren
verdaulichen Paketen von 5-15 Minuten versuche ich zu euch zu bringen, damit
ihr wirklich die Möglichkeit habt auch mal auf dem Weg zur Arbeit, in der U-Bahn
oder in der Mittagspause, beim Joggen da rein zu hören und dann eben nicht immer eine
ganze Stunde da investieren zu müssen, wie in der Regel bei den anderen
Kollegen. Ja eine Frage in dem Interview was ich auch hier in den Shownotes verlinke, war auch, was sind meine Lieblings SEO-Tools? Da hatte ich ja auch schon ein paar
Sendungen dazu gemacht. Wir haben ja wie gesagt diese 231
SEO-Tools recherchiert, die wir für interessant erachten, die du auf unserer Website findest unter Digitaleffect.de/SEO-Tools. Und meine Favoriten sind natürlich so ein paar
Klassiker: allen voran Sistrix z. B. wo ich eben das SEO Modul
natürlich viel benutze und mir dort anschaue welche Rankings gibt es, weil
einfach Sistrix hier auf dem deutschen Markt die beste Datenbank hat, von den
anderen Modulen, die nehme ich nicht immer in Anspruch, da gibt es
teilweise einfach auch bessere Tools wie z.B. eben dann LinkResearch-Tools für das Link Audit oder
um neue Linkquellen zu finden oder eben für die onpage
Geschichten eben onpage.org wobei man eben am Ende bei allen Tools nicht vergessen darf,
dass der gesunde Menschenverstand und das Köpfchen auch noch eine Rolle spielt.
Erwähnenswerte alternativen sind aus meiner Sicht einmal zu Sistrix die Metrics-Tools, wo du eben noch mal ein bisschen transparentere Daten hast wo das
schneller ersichtlich ist wo kommt jetzt eine Sichtbarkeitsveränderung her,
welche keywords haben sich verbessert oder verschlechtert. Was haben die an Einfluss auf den Sichtbarkeitsindex. Das musst du dir bei Sistrix mühevoll zusammenklicken oder es wird dir auch garnicht verraten und als All-In-One-Alternative, wenn man nicht in verschiedene Tools investieren will. Da benutzen wir ab und zu Semrush
als Alternative, um uns einen schnellen Überblick zu verschaffen gerade im Vertrieb
oder wenn wir kleinere Projekte haben. Da kannst du viele Aufgaben
mit einem Tool erledigen musst dich nicht in verschiedenen Tools einloggen
und hast einen guten Überblick, aber wenn es in die Tiefe geht sollte man wirklich auf
spezial Tools setzen. Und am Ende ist natürlich auch Google
ein gutes SEO-Tool, also einfach mal deine Keywords googeln und gucken wer rankt denn da. Ja was in dieser Woche, da es eine kurze Woche war, zu kurz kam, aber auch im Interview abgefragt wurde, war die Entstehung der OnlineMarketingLounge (OML) unserer Veranstaltungsreihe die wir seit 2006 machen. Die
regelmäßig bei Unternehmen stattfindet. Da waren wir schon bei Axel Springer, Zalando, Ernst and Young, der deutschen Post zu gast. Einer der exotischsten Gastgeber war die Zahnarztpraxis KU64. Wenn du dazu mehr lesen willst klick zu zu dem Link von dem Interview. Die letzte Frage, aber auch die schwierigste Frage war meine Meinung zu den
online Marketing Trends der Zukunft. Da muss ich ganz ehrlich sagen, ich bin kein Trendforscher, ich find es extrem schwierig, gerade bei der sich schnell
beschleunigenden, technischen Entwicklungen in die Zukunft zu schauen.
Und gucke lieber was jetzt funktioniert vielleicht sozusagen aus dem
logischen heraus für mich Sinn macht. Und ich sehe auf jeden Fall, dass neben diesem
Automatisierungstrend auch es sozusagen Gegentrends gibt,
wo es mehr um Markenaufbau, Kommunikation geht und dazu würde ich
auch mal Content-Marketing zählen. Was auch sehr gut für SEO funktionieren kann, wenn man es als SEO Driven Content Marketing
entsprechend strategisch plant. Und dementsprechend denke ich, dass es da immer die beiden Gegengewichte geben wird. Und immer, wenn es einen schnellen
Trend in eine Richtung gibt dann wird sich das wieder ein bisschen abkühlen und
einen Gegentrend geben und sich normalisieren. Soviel in dieser kurzen Woche von mir und dem Interview bei SEO-Trainee. In der nächsten Woche gibt es ein neues Thema mit fünf Sendungen. Vielleicht schaff ich das ja sogar diese eine Sendung noch aufzuholen damit wir da in der Zählung wieder bei 0-5 oder 1-5 oder 6-10 sind. Naja, ich glaub das ist was worum ich mir Gedanken mach dir ist es wahrscheinlich ziemlich egal, welche Folge du gerade guckst. Gut. Bis dann. Ciao Ciao.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *